Innenleben eines Koaleszers

Koaleszer

Filtrationslösungen für die Aufbereitung
von Prozessflüssigkeiten und Gasen.

FAUDI Koaleszer auf weißem Hintergrund
FAUDI Koaleszenzabscheider Typ_P45

Abscheider und Separatoren : Koaleszer (P45)

Koaleszer werden auch als Coalescer oder Filterwasserabscheider bezeichnet. Anwendungen zur Trennung von Flüssig-Flüssig Dispersionen für ein- oder mehrstufige FAUDI Koaleszer finden sich in vielen Industriebereichen. Dabei sind die Abtrennung von Kohlenwasserstoffen aus einer Wasserphase (z. B. Öl aus Produktionswasser) oder freiem Wasser aus einer Kohlenwasserstoffphase (z. B.  Entwässerung von Diesel) die häufigsten Einsatzbereiche für Flüssig-Flüssig Koaleszer.

Die FAUDI Koaleszenzabscheider sind für die Trennung von einer kontinuierlichen und dispergierten Flüssigkeitsphase bis zur Löslichkeitsgrenze konzipiert und sowohl in vertikaler als auch in horizontaler Gehäuseausführung erhältlich.

Koaleszer sind per Definition als Abscheider zu bezeichnen. Allerdings können sie abhängig von den eingebauten Koaleszenzmedien auch Filtrationsaufgaben übernehmen.

Die FAUDI Koaleszenzabscheider zeichnen sich besonders durch ihre projektbezogenen Anfertigungen mit angepassten Abmessungen und/oder Werkstoffen aus und sind somit ganz nach Kundenwusch individuell abgestimmt auf den jeweiligen Anwendungsfall.

 

 

 

FAUDI Koaleszer im Querschnitt

Wie funktioniert
ein Koaleszer?

Ein Koaleszer ist ein Abscheider, in dem durch Einbauten wie z. B. Koaleszenzelemente Emulsionen getrennt werden können. Eine Emulsion ist ein disperses System zweier, nicht mischbarer Flüssigkeiten. Eine der Flüssigkeiten bildet kleinste Tröpfchen, verteilt in der anderen Flüssigkeit. Dichteunterschied, Viskosität und Grenzflächenspannung haben einen wichtigen Einfluss auf die Trennbarkeit der Flüssigkeitsphasen.

Die Trennung der flüssigen Phasen erfolgt in zwei Schritten, der Koaleszenz und der Schwerkraftabscheidung. Unter Koaleszenz wird der Vorgang des Zusammenfließens von kleinsten Tropfen zu einem größeren Tropfen bezeichnet. Dieser Trennschritt erfolgt im eingebauten Koaleszenzmedium. Um verschiedene Präzisionsanforderungen des Koaleszenzprozesses zu erfüllen, kann die Oberfläche des Koaleszenzmediums hydrophob und/oder oleophob behandelt sein. Die nachfolgende Schwerkraftabscheidung der koaleszierten Tropfen ist hauptsächlich von der Verweilzeit im Abscheider abhängig, d. h. dem Design und den Abmessungen des Koaleszergehäuses.

Vorteile: Wovon Sie
profitieren

  • Große Abscheide-/Separationsflächen
  • Geeignet für hohe Wasseranteile in
    Kohlenwasserstoffen (Kerosin, Diesel, Öle)
  • Design mit einer oder mehreren Separationsstufen
    (Filter/Koaleszer, Koaleszer/Separator)
  • Sehr hohe Langlebigkeit der Koaleszerelemente
  • Lieferbar mit Instrumentierung
    und automatischen Ablassventilen

Daten und Fakten
P45

 :

  • Filterfeinheiten

    0,3 µm – 20 µm

  • Fluide

    Kohlenwasserstoffe (Kerosin, Diesel, Öle), Wasser,
    wässrige Medien

  • Filtermaterial

    Koaleszerelemente, Cellulose-Faltelemente, Separator-
    elemente, Demister

  • Durchflussleistung

    15 m³/h bis 750 m³/h

Branchen: WO KOMMEN SIE ZUM EINSATZ

kraftwerk-mit-zwei-tuermen
labor-utensilien
kraftwerk-mit-strommast

Anwendungsbereiche: Wie kommen sie zum Einsatz

  • Koaleszenzabscheider auf weißem Hintergrund
    FAUDI Koaleszer
  • FAUDI Koaleszer
  • Koaleszenzabscheider auf weißem Hintergrund
    FAUDI Koaleszer Typ P45
  • FAUDI Koaleszer
  • FAUDI Koaleszer
  • FAUDI Koaleszer

Starten Sie jetzt mit uns
in Ihr nächstes Projekt

Wir sind Ihr Ansprechpartner in Sachen Engineering, Rohrleitungsplanung sowie Überwachung und Steuerung.