Wärmeträgeröl-Filtration – Eine Anwendung für FAUDI Filter

FAUDI gewährleistet z. B. in Spaniens Solarkraftwerken Andasol und Extresol mit den speziell entwickelten HTF-Filtern die Aufbereitung von Wärmeträgerölen. Diese Kraftwerke arbeiten nach der CSP Technologie (Concentrated Solar Power).

Veröffentlicht: ·Zuletzt aktualisiert: ·

Unkategorisiert

·3 Min. Lesezeit

Wärmeträgeröl Filtration

HTF Filtration

Nach einer gewissen Zeit im Einsatz degenerieren alle Wärmeträgeröle (HTF = Heat Transfer Fluid). Grund dafür sind thermische Beanspruchungen: Leichtsiedende Anteile des Öls verdampfen im Normalbetrieb, schwer siedende Teile des Öls „cracken“ regelrecht und hinterlassen koksartige Rückstände an Rohren und Heizflächen. Diese Verunreinigungen haben einen gravierenden Einfluss auf die Effizienz der Wärmeübertragung und somit auf die Wärmeträgereigenschaft: Durch die Verkokung verändert sich die Viskosität und Dichte der Öle, sodass sich die Wärmeleitzahl, der sogenannte Wärmedurchgangskoeffizient, verringert. Aber auch die Lebensdauer der Öle und der nachfolgenden Komponenten, wie Wärmetauscher und Pumpen, verringert sich erheblich. Die Beseitigung der Verunreinigungen kann daher die Effizienz des Öls erhöhen, die Lebensdauer erheblich verlängern und teure Wartungskosten mindern sowie komplette Maschinenstillstandzeiten vermeiden. Aber auch ein effizienter und präventiver Anlagen- und Komponentenschutz ist gewährleistet. Erfahrungen zeigen, dass sich z. B. die Lebensdauer einer Pumpe auf das Dreifache verlängern kann.

FAUDI gewährleistet z. B. in Spaniens Solarkraftwerken Andasol und Extresol mit den speziell entwickelten HTF-Filtern die Aufbereitung von Wärmeträgerölen. Diese Kraftwerke arbeiten nach der CSP Technologie (Concentrated Solar Power).

Bei dieser Technologie wird auf Basis der Parabolrinnen-Technologie das Sonnenlicht in Wärme umgewandelt. Durch die Sonneneinstrahlung wird ein Wärmeträgeröl auf ca. 300° Celsius erhitzt, welches über einen Wärmetauscher Dampf erzeugt. Dieser Dampf treibt dann Turbinen mit angeschlossenen Generatoren für die Stromerzeugung an.

Umwandlung von Sonnenlicht in Wärme

auf Basis der Parabol-
rinnen-Technologie

Wärmeträgeröl-Filtration
Wärmeträgeröl-Filtration

Unser speziell entwickeltes Produkt

HTF Filter

Filtration

Das zu filtrierende Wärmeträgeröl fließt durch den Eintrittstutzen des Filtergehäuses und durchströmt die zylindrischen Filterelemente von außen nach innen. Die Verunreinigungen lagern sich an der äußeren Oberfläche der Filterelemente an und bilden eine Schmutzschicht. Das so gereinigte Medium fließt als Filtrat aus dem Filteraustritt.

Rückspülung

Während der Filtration steigt der Differenzdruck aufgrund des wachsenden Schmutzkuchens an der äußeren Oberfläche des Filterelements. Wenn die vorgegebene Druckdifferenz erreicht ist, erfolgt die Reinigung der Filterelemente durch Rückspülung. Der FAUDI HTF-Filter verwendet Inertgas (z. B. Stickstoff) zur Unterstützung der Rückspülung. Die Filterelemente werden mit einer, durch das Inertgas vorgespannten Eigenmediumvorlage impulsartig und umgekehrt zur Filtrationsrichtung durchströmt und so effektiv gereinigt.

Die regenerierbaren Filterelemente können so eine Filtratfeinheit von bis zu 3 μm erreichen. Als unterstützendes Gas bietet sich z. B die Benutzung von Stickstoff wegen seiner inerten Eigenschaft an. Durch diese Form der gasunterstützten Rückspülung werden minimale Rückspülverluste des hochwertigen Wärmeträgeröles (HT-Fluids)
erzielt.

Der HTF-Filter ist ein Nebenstromfilter mit speziellen Filterkerzen aus Edelstahl. Durch die Bypass-Filtration ist ein kontinuierlicher Filtrationsprozess gewährleistet.

  • Steigerung des Wärmedurchgangskoeffizienten
  • Verlängerung der Lebensdauer von Pumpen und Wärmetauschern
  • Senkung der Wartungskosten
  • Steigerung der Anlagenverfügbarkeit

 

Warum Sie proftieren

Technische Daten

Medium: Wärmeträgeröl

Auslegungsdruck: 16-40 bar

Auslegungstemperatur: bis 400 °C

Volumenstrom: 100-200 m³/h

Filterfeinheit: 3-100 µm

Die gesamte Produktions- und Prozesskette ist auf die wichtigen nationalen und internationalen Vorschriften und Normen
abgestimmt: DIN, AD-2000, ASM, ANSI, ATEX sowie DIN ISO 9001 u.v. m.

Die Vorteile der FAUDI-Wärmeträgeröl-Filtration auf einen Blick:

  • Vollautomatischer und kontinuierlicher Filtrationsprozess
  • Vollautomatische Rückspülung zur Regeneration der Filterelemente
  • Minimalste Rückspülverluste durch gasunterstützte Rückspülung
  • Filtratfeinheit von bis zu 3 μm
  • Speziell entwickelte Filterkerzen aus hochwertigen metallischen Materialien für höchste Betriebstemperaturen
  • Ausschließlicher Einsatz von hochwertigen Komponenten und Materialien gewährleisten dauerhafte Funktionsfähigkeit und Zuverlässigkeit